Tiermuster in der Mode

Oft tot gesagt und aktueller denn je: Die Leoparden- und Wildtier-Muster in der Mode. Nicht nur Roberto Cavalli hat hier Trends gesetzt. Auch andere anspruchsvolle Modemacher wissen: Wenn die Qualität stimmt, ist Animal Design immer wieder ein Zeichen für modische Extravaganz.

Das Fell hat als Fetisch längst ausgedient. Was früher bei Jane Mansfield vielleicht noch "echt" war, ist heute als hochwertiger Print en voque. Und auf sich aufmerksam macht man nur, wenn man die Muster als "Eyecatcher" einsetzt. Weniger ist meistens mehr bei der trendbewussten Frau. Der oft schmale Grat zwischen sexy und peinlich: Er will beherrscht sein. Der Leo-Pashmina kann der Einstieg sein oder auch nur ein kleines Accessoire: Zeichen setzen. Ob edel oder lässig - es darf auf keinen Fall "billig" wirken.